On Street

Stromlos
Mobil
Elektrisierend

Frage: Wie erkennt man eine Bühne?
Falsch! Eine Bühne ist immer jener Ort, an dem sich Walking Brass gerade befindet. Und wir sind gerne bereit Orten, denen es bisher niemand zugetraut hat jemals eine Bühne zu sein, ebendieses Privileg zukommen zu lassen!

On Stage

Stilvoll
Erfrischend
Frech

Natürlich sind wir auch auf Bühnen der klassischen Definition zuhause. Die Gestaltung unserer Bühnenperformance ist (angeblich) höchst sympathisch. Aber unsere Mama's sind da sicher objektiv. Auf jeden Fall sind alle, die eine gesunde Mischung aus Pop, Jazz, Latin und Tijuana Brass mögen, bei uns in guten Händen.

Das Team im Überblick

Jürgen Gasparitz

Management / Trompete

Der Entwicklungsingenieur aus Gralla hat zwar mehr für sein Telematikstudium gelernt als für die Konservatoriumsstunden geübt (jeder wie er will), ist aber trotzdem das wichtigste Walking Brass Mitglied. Denn ohne ihn würden bei den Auftritten 2-3 Leute fehlen und die, die da wären, hätten Noten, Instrument und/oder entsprechende Kleidung vergessen (und die meisten Töne trifft er ja trotzdem).

Koce Andonov

Arrangements / Alt-Saxofon

Unser Mazedonischer Jazz-Saxophonist (klingt sexy oder?) ist ein großartiger Musiker und gestrenger Lehrmeister. Einen Ton genau so lange auszuhalten, wie es Meister Andonov gerne hätte, hat bis dato niemand geschafft. Aber wir geben nicht auf! Der Tag wird kommen an dem ein Auserwählter dazu in der Lage sein wird.

Johannes Marchel

Mediendesign / Trompete

Das Multitalent Hannes Marchel (die Auflistung aller seiner Fähigkeiten und guten Eigenschaften würde Seiten füllen) hat auch diese Website gestaltet. Ja, seht euch ruhig um! Als Trompetenkiller, Flieglhorn-Schmeichler und Goldkehlchen ist er für Walking Brass natürlich genauso unersetzlich. Außer er ist einmal nicht da, dann holen wir halt einen Ersatz...

Hubert Gasparitz

Tuba

„I bin jo koa E-Båss!“ ist eines der meistgehörten Zitate von unserem Hubert (nein, das ist nicht der Gleiche wie bei den Kern-Buam). Diese Tatsache wird von Koce bei seinen Arrangements aber nur bedingt berücksichtigt und Hubert muss sich deshalb bei jeder neuen Nummer ärgern, dass er in einem Stück mehr Noten zu spielen hat als ein Orchester-Tubist pro Saison.

Maria Pucher

Alt-Saxofon

Die Maria ist ein Urgestein der Oststeirischen Musik-Szene. Manche werden einwenden, dass sie ja gar nicht wie ein Urgestein ausschaut... Ja, sie hat sich gut gehalten! Anscheinend hält das Spielen in zahlreichen Musikgruppen bei gleichzeitiger Unterrichtstätigkeit und Kindererziehung jung. Oder so... Auf jeden Fall müssen wir aus rechtlichen Gründen von der Nachahmung abraten!

Wolfgang Haberl

Posaune

Ja der Wolfgang... der ist halt einfach einer der liebenswürdigsten, eloquentesten, attraktivsten, musikalisch ganzheitlich begabtesten, leidenschaftlichsten, kreativsten, geschmackvollsten, humorvollsten und überhaupt einfach herausragendsten Persönlichkeiten dieser Zeit. Und.... er ist auch der Verfasser dieser Texte. Bei dieser Gelgenheit... Hallo Mama!

Reinfried Hartl

Tenor-Saxofon

Reinfried hat klassisches Saxophon studiert. Ja genau: Wozu soll das gut sein? Aber Gott sei Dank hat er sich früh genug gefangen und beschäftigt sich zunehmend mit eingängigerer Musik. Somit passt er auch hervorragend in unsere Truppe und unterstützt uns nicht nur als großartiger Saxophonist, sondern gelegentlich auch als Arrangeur.

Marlies Lang

Megafon / Gesang

Die Marlies ist gerade dabei ihr Studium Lehramt Musikerziehung und Englisch abzuschließen und wird Lehrerin werden. Ja, das hab' ich mir auch gedacht...: Da würde man glatt noch einmal gerne zur Schule gehen! Aber Männer, verliebt euch nicht zu schnell. Denn wenn sie so viel Energie in eine Beziehung einbringt, wie in ihre Bühnenperformance... dann gnade euch Gott!

Klaus Wonisch

Drums

Was Chuck Norris unter den Kampfkünstlern ist, ist Klaus Wonisch unter den Schlagzeugern. Amerikanische Wissenschaftler haben erst kürzlich gefordert, die Sekunde nicht mehr über irgendwelche atomaren Teilchenbewegungen zu definieren, sondern indem man Klaus auffordert Tempo 60 einzuzählen. Da uns anderen dieses absolute Zeitgefühl leider nicht beschieden ist, gestaltet sich das Proben mitunter.... interessant.